Jahreshauptversammlung 2018 der CDU Eissen

12. Januar 2018

Zur Jahreshauptversammlung am konnte der erste Vorsitzende Nicolas Aisch wieder eine große Anzahl an Mitgliedern im „Dorfkrug“ in Eissen begrüßen. Als Gäste durfte er Anita Poschmann und Werner Dürdoth willkommen heißen. Zu Beginn gab Aisch einen Rückblick über das vergangene Jahr 2017. Das Highlight war sicherlich das 3-Städte-Treffen der Stadtverbände Warburg, Borgentreich und Willebadessen, das im letzten Jahr in Eissen stattfand. Der damalige Präsident des Deutschen Bundestages, Dr. Norbert Lammert, begeisterte die Zuhörer in der Hüssenberghalle.

Ein Höhepunkt des Abends bestand in der Ehrung von Hans-Josef Kiens, der 50 Jahre Mitglied der CDU ist. In seiner kurzen Rede zeigte Kiens seinen Weg in der CDU auf. Er lobte die Arbeit auf kommunaler als auch auf Bundesebene und zeigte sich sehr zufrieden mit der Arbeit an der Basis.
Im weiteren Verlauf der Versammlung informierte die allgemeine Vertreterin des Bürgermeisters der Stadt Willebadessen, Anita Poschmann, die Anwesenden über die Planungen zum Haushalt der Stadt für das Jahr 2018 und sprach ausgiebig über den Ausbau des Glasfasernetzes in den Ortslagen der Stadt Willebadessen. Poschmann zeigte sich sehr zuversichtlich, da sie die Stadt in diesem Zusammenhang auf einem sehr guten Weg sieht. Des Weiteren stand der Ausbau und die Modernisierung der Eggeschule im Mittelpunkt ihrer Ausführungen. Ein wichtiges Ziel für die Zukunft besteht für Poschmann darin, das Wasser- und Abwassernetz der Stadt bei zurückgehenden Einwohnerzahlen weiterhin in gutem Zustand zu erhalten.

Die Ratsmitglieder Andreas Engemann und Petra Engemann-Ludwig ergänzten die Inhalte der allgemeinen Vertreterin und sprachen ortsspezifische Themen an. So diskutierte die Versammlung unter anderem über die Erneuerung der Straße rund um die Kirche und die weitere Sanierung des Kirchenumfeldes. Auch das Thema IKEK war Gegenstand der Ausführungen.

Kreistagsmitglied Werner Dürdoth referierte über die Aktivitäten des Kreistages im vergangenen Jahr. Er zeigte sich mit der Arbeit des Kreistages sehr zufrieden. So stellte er Themen wie die Schuleingangsuntersuchung, die interkommunale Zusammenarbeit und eine eventuelle neue Wertstofftonne in den Mittelpunkt.

Zum Ende der Veranstaltung verwies der erste Vorsitzende Nicolas Aisch noch auf wichtige Termine im Jahr 2018. So ist eine Teilnahme am Kreisparteitag in Brakel am 12.01.2018 geplant. Ebenso plant der Ortsverband eine Fahrt ins Henschel-Museum nach Kassel.

Jahreshauptversammlung 2018 CDU Eissen

v.l. Andreas Engemann, Petra Engemann-Ludwig, Werner Dürdoth, Hans-Josef Kiens, Anita Poschmann und Nicolas Aisch